Personal-training-3_1400x600px

Physiotherapie mit
Herz, Hirn und Bewegung

Sabrina Herzog über Leidenschaft, Beruf & Berufung

Wenn es um die Gesundheit geht, steht Professionalität ganz oben auf der Liste der Eigenschaften, die ein Physiotherapeut mitbringen sollte. Auch eine fundierte Ausbildung ist absolute Voraussetzung. Beides, gepaart mit einer großen Portion Leidenschaft, bringt Sabrina Herzog mit. Außerdem liebt sie Sport und hat früh erkannt, dass Bewegung der Schlüssel zur Gesundheit ist. Heute hat die Salzburgerin ihre eigene Praxis und bewegt die Menschen tagtäglich. Damit sie schneller wieder mobil werden oder nach Sportverletzungen erneut in den Trainingsrhythmus finden.

Ihre Kunden? Patienten mit orthopädischen oder chirurgischen Anliegen genauso wie Nachwuchssportler und ganze Sportmannschaften. Eines haben aber alle gemeinsam: Sie wissen, dass Bewegung die Antriebskraft ist, um ein gestecktes Gesundheits-Ziel zu erreichen.

Drei Gründe für eine Physiotherapie bei Sabrina Herzog

1. Physiotherapie ist bei Sabrina nicht etwas, das nach einem Arbeitstag hinter der Praxistür zurückbleibt. Sie lebt Sport, Gesundheit und Bewegung. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Und bei wem fühlt man sich besser aufgehoben als bei einem kompetenten Ansprechpartner mit einer gehörigen Portion Leidenschaft?

2. Egal, ob Massagen, Personal Training  oder Faszienarbeit: Sabrina geht auf jeden Klienten individuell ein. Auf die Sportart, eine eventuell vorliegende Verletzung und andere besondere Bedürfnisse. Kein Trainingsplan ähnelt dem anderen.

3. Hinlegen und sich einfach nur durchkneten lassen? Geht natürlich auch! Viel wirksamer ist aber die aktive Therapie mit gezielter Bewegung. Denn so können Verspannungen viel effizienter gelöst werden.

Ausbildung & Referenzen

Schon während der Ausbildung zur Physiotherapeutin hat Sabrina Herzog bei namhaften Unternehmen wie Red Bull gearbeitet. Mittlerweile ist die Salzburgerin auch selbst als Referentin im In- und Ausland tätig und gibt ihr Wissen und ihre Erfahrung an Studenten weiter.

  • Jänner 2013 bis 2016: Muskelfunktionstests für das ÖFB-Schiedsrichter-Team ComplexCore
  • 2016: abgeschlossene Ausbildung zur Trainerin Crossfit Level 1
  • Oktober 2013/2014/2015: Referentin bei „Fit für Österreich“ in Saalfelden
  • Oktober 2014: Ausbildung zur Olympic Lift-Trainerin bei der Sportunion Niederösterreich
  • Februar 2014: betriebliche Gesundheit der UEFA in Nyon in der Schweiz
  • Jänner bis März 2014: betriebliche Gesundheit bei der Voestalpine in Linz
  • Sommer 2013: Trainerin/Therapeutin, Trainingslager von SV-Uedesheim in Salzburg
  • 2013: Prüfung zur FDM-Therapeutin (Faszien-Distorsionsmodell)
  • Sommer 2013: Bachelor of Physiotherapie
  • Dezember 2013: Sportphysio/Sportärztewoche in Kaprun
  • August 2012: Examen zur diplomierten Physiotherapeutin
  • Sommer 2010 & 2011: Praktika bei EC-Red Bull in der physiotherapeutischen Abteilung